Der Spielmannszug Werratal wurde am 21.Mai 1956 gegründet. Aus den damals 11 Gründungsmitgliedern sind inzwischen an die 260 Mitglieder geworden. 
Aus einem Zug sind mittlerweile drei Züge entstanden.

Der Hauptzug hat in seiner Heimatstadt Eschwege den Spitznamen „Die Rotjacken“. Warum dieser Name gewählt wurde, ist an der roten Uniform leicht auszumachen und ein lieb gewordenes Erkennungsmerkmal.

Der Spielmannszug Werratal ist ein moderner Spielmannszug, wenn auch mit traditioneller Instrumentenbesetzung. Er bietet eine Formation, die sich nicht allein mehr auf die Darbietung von Musik beschränkt, sondern als „Musik in Bewegung“ besser beschrieben ist. Zu den modernen Musikstücken werden Choreographien und Showeinlagen geboten. Dem SZ Werratal ist es wichtig, das Publikum mit Auge und Ohr anzusprechen. Über 40 musikbegeisterte Frauen und Männer gehören dem Hauptzug an. Neben den Auftritten im heimischen Bereich ist der Spielmannszug weit über die Grenzen seiner Stadt bekannt. Viele Länder Europas waren schon Ziel von Auftritten des Spielmannszuges. Sein Zuhause, ein eigenes Vereinsheim – der Rotjackentreff, befindet sich in der Kniegasse 9 in Eschwege.

Der 1. Vorsitzende des Vereins ist Ralf Fischbach. 

Für die Stabführung sind Thomas Müller, Kim Ratz und Nina Eyrich verantwortlich.
Die musikalische Leitung hat Rene Pollack.

 

 

       

 

 

         

0001
0002
0003
0004
0005